Create Account
 
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to eventsearch  

Image

SIEBEN Geschichten vom Glauben

From the: 13.12.2018
Until: 28.04.2019
Organizer:Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt
AdressJuri - Gagarin Ring 140 a
99084 Erfurt
Link to Museum : http://www.volk[..]
Vom 13. Dezember 2018 bis 28. April 2019 präsentiert das Museum für Thüringer Volkskunde in Kooperation mit dem Mitteldeutschen Verlag „Sieben Geschichten vom Glauben. Fotografien von Sebastian Hesse“. Gezeigt werden eindrucksvolle Bilder von Reisen durch Europa und Asien: zu spirituellen Orten, gläubigen Menschen und zu sich selbst. Die Sonderausstellung steht unter Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen Bodo Ramelow.

Glaube und Religiosität sind Themen, auf die man in den Dauerausstellungen des Museums für Thüringer Volkskunde mehrfach trifft. Einer sehr besonderen Sicht darauf widmet sich diese neue Sonderausstellung: Sebastian Hesse, Chefreporter und passionierter Fotograf, ist schon von Berufs wegen viel unterwegs. Überall traf er auf das Phänomen der Sinnsuche, auf das Erwachen der Spiritualität in einer von materiellen Werten geprägten und gesättigten Welt. Zwischen 2010 und 2016 schließlich geht er dem Geheimnis des Glaubens nach, durchquert sieben Kulturkreise Europas und Asiens.

Mit seiner Leica dokumentiert Sebastian Hesse in faszinierenden Schwarzweißaufnahmen an all diesen Stationen heilige Orte, Rituale, Begegnungen mit Gläubigen. Glaube, so sein Fazit, hat natürlich nicht zwingend mit Religion zu tun. Es geht darum, die innere Einheit wiederzufinden – auf sehr individuelle und doch frappierend universelle Weise. Davon sprechen seine Bilder: Ergriffenheit zeichnet die Gesichter der Porträtierten, Innigkeit, Ernsthaftigkeit und Versenkung, Mühsal beispielsweise beim strapaziösen Aufstieg zum Croagh Patrick oder auch einfach pure Freude. Parallel zu den Fotografien entstehen Reiseberichte, die in den 2017 beim Mitteldeutschen Verlag erschienenen Bild-Text-Band „Sieben Geschichten vom Glauben“ einfließen.

Ebenfalls zu sehen ist Sebastian Hesses Fotozyklus „Credo“, sozusagen die achte Geschichte vom Glauben: Überraschend und auch provokant sind diese Momentaufnahmen aus Deutschland. Sie lassen entdecken, welche Gruppen mit ihren Vorstellungen und Ritualen sich in der BRD außerhalb der etablierten Religionen Sinn stiften, sich Bahn brechen.

In der Ausstellung können Besucher kostenfrei Audioguides nutzen, über die auszugweise Reiseberichte und Reportagen Sebastian Hesses abrufbar sind. Per Touchscreen stehen zusätzliche Fotografien und Informationen zur Verfügung, ebenso der Medienaufruf „Woran glauben Sie?“, an dem sich Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow beteiligte.
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr