Benutzerkonto erstellen
 
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Veranstaltungssuche  

Image

Wie der Tannhäuser zum Sängerkrieg kam. Richard Wagner zum 200. Geburtstag

Ab dem: 18.05.2013
Bis zum: 31.03.2014
Veranstalter:Wartburg Stiftung Eisenach
Anschrift
Eisenach
Link zum Museum:http://www.wart [..]
Sonderausstellung auf der Wartburg vom 18. Mai 2013 bis 31. März 2014

Die Wartburg, ein herzerwärmender ›Lichtblick‹ auf der Reise von Paris nach Dresden, und die Ansicht der ›seitab gelegenen‹ Hörselberge inspirierten Wagner 1842 zum dritten Akt seines ›Tannhäuser‹. Nur drei Mal in seinem Leben hat er die Burg betreten, deren Namen sein Werk in alle Welt trug. Im Jubiläumsjahr steht die Wagner-Oper daher nicht nur auf dem Konzertprogramm, sondern liefert auch den Stoff zur Ausstellung. Die Frage, weshalb ein zu spät geborener, bis heute nebulös gebliebener Dichter am zwar datierten, dennoch aber erfundenen ›Wartburgkrieg‹ teilnahm, erfährt darin viele Antworten. Neben Wagners Zutaten wird ein bildreicher Streifzug durch die Entstehungs- und Aufführungsgeschichte geboten, wobei die Musik nicht zu kurz kommt und eine 50 Jahre alte Opern- Inszenierung auf der Wartburg zu sehen ist.
Exklusivität genießen der ›originale‹ Schauplatz von Wagners ›Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg‹ – der Sängersaal mit seinem bekannten Fresko von Moritz von Schwind – sowie der Palasfestsaal, der, ›wagnerischer als Wagner selbst‹, auf den Bühnen der Welt zur Kulisse avancierte.
April bis Oktober: Führungen: 8:30-17:00 Uhr | Führung in englischer Sprache: 13:30 Uhr | Schließung des Burgtores: 20:00 Uhr | November bis März: Führungen: 9:00-15:30 Uhr | Schließung des Burgtores: 17:00 Uhr | Am 24.12. letzte Führung 11:00 Uhr | Am 31.12. letzte Führung 14.00 Uhr