Benutzerkonto erstellen
 
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Suche

Stadtmuseum Weimar im Bertuchhaus



Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10-17 Uhr

Eintritt: 3,00 EUR ständige Ausstellung | 1,50 EUR ermäßigt | Freier Eintritt bei Vorlage der Weimar-Card, bei Vorlage eines Presseausweises, für Kinder und Schüler, für ICOM-Mitglieder, für die Mitglieder der "Freunde und Förderer des Stadtmuseums", für Museumsmitarbeiter. Schülergruppen mit pädagogischer Begleitperson, die im Rahmen des Unterrichts das Museum besuchen, haben freien Eintritt.
Das zwischen 1780 und 1803 errichtete klassizistische Wohn- und Geschäftshaus des Weimarer Schriftstellers und Verlegers Friedrich Justin Bertuch (1747 bis 1822) ist seit 1954 der Sitz des Stadtmuseums Weimar. Hervorgegangen aus privaten Sammlungen des 19. Jahrhunderts, wurde es 1903 in städtische Verwaltung übernommen und damit das erste Stadtmuseum Thüringens.
Das Museum zeigt in 3 Etagen eine Dauerausstellung zur Stadtgeschichte mit dem Schwerpunkt „Nationalversammlung Weimar 1919/Weimarer Republik“ sowie wechselnde Sonderausstellungen im Erdgeschoss und in der Kunsthalle „Harry Graf Kessler“. Die umfangreiche museale Sammlung zur Stadtgeschichte beinhaltet zusätzlich verschiedene Sondersammlungen, u.a. historische Bekleidung, Zinnfiguren sowie zahlreiche Exponate zur Geschichte des Landes-Industrie-Comptoirs und des Geographischen Instituts Friedrich Justin Bertuchs.