Benutzerkonto erstellen
 
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Suche

Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

Historisch-Technisches Museum im Dreyse-Haus



Öffnungszeiten: Mo. Die. Do. 10 bis 18 Uhr | Fr. 10 -13 Uhr | So. 14 -17 Uhr, im Juni, Juli und August ist jeweils nur jeder 1. Sonntag geöffnet (03.06.2018, 01.07.2018, 05.08.2018)

Schließtage: Ostern 30.03. bis 02.04.2018, 30.04.2018, Himmelfahrt 10.05. – 11.05.2018, Pfingsten 20.05.- 21.05.2018, Weihnachten/Neujahr 23.12. – 26.12. und 30.12.2018 – 02.01.2019

Das Historisch-Technische Museum der Stadt Sömmerda wurde 2005 im Rahmen der “Sömmerdaer Museumslandschaft” eröffnet und befindet sich im ehemaligen, denkmalgeschützten Wohnhaus des Nicolaus von Dreyse im Zentrum.
Das Museum würdigt hauptsächlich das Leben und Schaffen des Nicolaus von Dreyse als Erfinder des Zündnadelgewehrs am Beginn einer 200-jährigen industriellen Entwicklungsgeschichte seiner Heimatstadt Sömmerda. Eine kleine Sammlung historischer Waffen und deren Herstellung, Wohn- und Arbeitswelt im 19. Jahrhundert, Heinrich Ehrhardt und die Entstehung der Fabrik “Rheinmetall” Sömmerda und die Entwicklung des Büromaschinenwerkes Sömmerda (BWS) von 1945 bis 1990 und seine Produkte (elektrische und mechanische Schreib- und Rechenmaschinen, Computer, Drucker und Gebrauchsgüter) sind Inhalt der Ausstellung.

Weitere museale Stücke, mehrheitlich Erzeugnisse aus dem Büromaschinenwerk (BWS), werden im SCHAUDEPOT des städtischen Archivs in der Poststraße 18 gezeigt. Die Palette reicht von mechanischen Schreib-und Rechenmaschinen bis hin zu Computern mit Zubehör aus der Zeit von 1923 – 2009 und DDR-Konsumgütern.