Create Account
 
English
Name des Museums
Titel des Bildes
To last objectsearch Put in the Box




Köpfchen der Königin Teje (Gipsabguss nach dem altägyptischen Original aus der Zeit um 1388 – 1351/50 v. Chr.)
Objectdescription:Abguss (Bildwerk)
Hersteller:
Abgusswerkstatt der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (des Abgusses)
Place of creation:
Dresden

Date of creation:1953 - 1954
Find place:Ägypten
Verwendungsort:
Berlin

Measurements:Gesamt: Höhe: 10,5 cm (Katalog)
Material:Gips (des Abgusses); Eibenholz (des Originals)
Technique:Abguss (des Abgusses)
geschnitzt (des Originals)
Style:Ägyptische, syrische und irakische islamische Stile und Perioden*
Collection:Abguss-Sammlung
Braun gefärbter Gipsabguss eines Porträtköpfchens der Königin Teje, der "Großen Königlichen Gemahlin" des Amenophis III. und Mutter von Amenophis IV. (Echnaton) aus der Amarna-Zeit. Das Gesicht der Königin wird von einer kugelförmigen Perücke gesäumt. Auffallend sind ihre Prachtvollen Ohrringe und ihr energischer, kraftvoller Gesichtsausdruck- Das Original trägt außerdem eine Doppelfederkrone mit Kuhgehörn und Sonnenscheibe, welche an die Göttin Hathor erinnert. Nicht mehr erhalten sind die Uräusschlangen, welche die Stirn der Königin schmückten, sowie ein ringförmiger Kronenuntersatz, der sich zwischen Kopf und Krone befand.

Das Original entstand zwischen 1388 und 1350 v. Chr. und wurde in Medinet el-Ghurob am südlichen Eingang zum Fajjum in den königlichen Palastanlagen gefunden.

Literature:
  • Nauhaus, Julia M.: Ägypten in Altenburg. Ägyptomanie im 19. Jahrhundert - Unbekannte Schätze aus den Sammlungen ; [diese Publikation erscheint anläßlich der gleichnamigen Ausstellung vom 7. März bis 14. Juni 2015 im Lindenau-Museum Altenburg], Altenburg 2015. (Seite: 56)

workID: A 22


Signature:
undatiert

Picturerights: Lindenau-Museum


Iconography:     Herrscherbildnis, Staatsporträt     Frau     Königin, Kaiserin     Kopfbild     Ohrringe     Porträt